Neues Fahrzeug für den Fachdienst Seuchenschutz

am .

München - Bereits im Jahr 2015 etablierte das Medizinische Katastrophenhilfswerk Deutschland (MHW) einen Fachdienst für Seuchenschutz. In den vergangenen Monaten leistete das Team einen unverzichtbaren Beitrag für die Bekämpfung der Corona-Pandemie. Mit einem neuen Fahrzeug soll die Arbeit nun weiter unterstützt werden.

Besondere Kenntnisse im Bereich Infektionsschutz, Arbeitsschutz und ziviler Gefahrenabwehr zeichnet sie aus – den „Fachdienst Seuchenschutz“.
Seit Januar 2020 sind sie ehrenamtlich im Dauereinsatz, um die Corona-Pandemie einzudämmen.
Konkret beraten sie seit den ersten bekannten Coronafällen in Deutschland eine Vielzahl an Organisationen, Institutionen und Behörden.

Vorstand Robert Schmitt übergibt Fachdienstleiter Oliver Lauterbach (v.l.) das neue Fahrzeug für den Fachdienst Seuchenschutz

Vorstand Robert Schmitt übergibt Fachdienstleiter Oliver Lauterbach (v.l.) das neue Fahrzeug für den Fachdienst Seuchenschutz

 

Der Fachdienst entwickelte schon sehr früh Konzepte zur Pandemiebekämpfung. Für Rettungsdienste und medizinische Einrichtungen sorgte der ausgearbeitete Katalog von Beginn an für Handlungssicherheit. Wie man sich vor einer Corona-Ansteckung in der Notfallrettung schützen kann, wurde hier ausführlich erläutert. Für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Rettungsdienst war dieser Beitrag essenziell.

Ein neuer Transporter soll die Arbeit des ehrenamtlichen Teams zusätzlich unterstützen. Erster Vorstand des MHW Robert Schmitt übergab dazu vergangen Freitag den Schlüssel an den Fachdienstleiter Oliver Lauterbach. Das geräumige Fahrzeug soll Mannschaft und Material sicher zu ihren Einsatzorten bringen.

Helfen Sie mit!

Unterstützen Sie uns als Mitglied oder durch eine Spende!

Hinweis zu Cookies

Wir verwenden Cookies, um die Funktionsfähigkeit der Website zu garantieren und die Zugriffe zu analysieren. Mit der weiteren Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Hinweis schließen