MHW im Einsatz: Katastrophenalarm durch Waldbrand im Landkreis Rosenheim/Bayern

am .

Die Schwierigkeit der Bekämpfung von Wald- und Flächenbränden im unwegsamen Gelände:

Inzwischen konnten die großen Waldbrände in Bayern und Brandenburg erfolgreich gelöscht werden. Während in den großen Wäldern Brandenburgs die Möglichkeit besteht, vergleichsweise zügig Brandschneisen zu schlagen, um bodengebunden das Feuer zu bekämpfen, stellte die Situation am bayerischen Alpenrand die Feuerwehren und ihre Einsatzkräfte vor besondere Aufgaben. Großteils war es nicht möglich, mit Einsatzfahrzeugen und Material auch nur in die Nähe des Brandherds zu gelangen. Daher kommt dem Einsatz von Helikoptern hier eine besondere Bedeutung zu. Neben dem reinen Abwurf von Löschwasser per Außenlastbehälter musste eine Großzahl an Lastenflügen durchgeführt werden, um Einsatzkräfte sowie Material in das Schadensgebiet zu transportieren. In enger Abstimmung und Zusammenarbeit mit den bodengebundenen Einsatzkräften von Feuerwehr und Bergwacht wird im ersten Schritt offenes Feuer per Löschwasserabwurf aus der Luft bekämpft, um den Helferinnen und Helfern den bodengebundenen Löschangriff zu ermöglichen. Dabei öffnen die Einsatzkräfte der Feuerwehren die Glutnester im Boden, um diese schnellstmöglich zu bekämpfen. Die Absicherung erfolgt gleichzeitig durch die Bergwacht.

Seit Anfang Juli waren die Mitglieder des MHW mit 10 Helikoptern in der Wald- und Flächenbrandbekämpfung in Schweden und Deutschland beteiligt. Wir möchten uns bei den eingesetzten Piloten und dem Bodenpersonal ganz herzlich für ihren schwierigen und professionellen Einsatz bedanken. Außerdem gebührt allen Kolleginnen und Kollegen der Feuerwehren, Bergwachten, Polizei und Bundespolizei ein herzliches Dankeschön für die hervorragende Zusammenarbeit!

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

12.08.2018 18:30 - Feuer erneut entfacht: Einsatzkräfte und Hubschrauber rücken wieder aus

Info aus Oberaudorf: Am Schwarzenberg brennt es leider wieder. Heli Austria mit einem Helikopter im Einsatz.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

11.08.2018 19:30 - Waldbrand am Schwarzenberg gelöscht:

Danke an alle beteiligten Einsatzkräfte für die tolle Zusammenarbeit. GEMEINSAM STARK!

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

11.08.2018 10:00 - Einsatz Schwarzenberg aktuell:

Heute sind zwei Helikopter unseres Mitglieds Heli Austria im Einsatz. Die Flugbedingungen sind im Vergleich zu gestern sehr gut.
Neben Löschflügen werden auch Lastenflüge für die Feuerwehr und Bergwacht durchgeführt. Wichtig ist es nun, die Glutnester vom Boden aus zu öffnen, um diese dann abzulöschen.

Aktuelle Infos findet ihr immer auch hier auf Rosenheim24.de

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

10.08.2018 16:15 - Update

2 Maschinen von Heli Austria sollen jetzt doch noch kurzfristig in den Einsatz gehen, da sich die Sicht verbessert hat.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

10.08.2018 14:15 - Waldbrand Oberaudorf: Heute kein Helikoptereinsatz mehr im Landkreis Rosenheim

Schlechte Sicht durch Nebel verhindert heute den weiteren Einsatz von Helikoptern zur Brandbekämpfung am Schwarzenberg in Oberaudorf.
Heute Abend wird durch die örtliche Einsatzleitung entschieden, wie es weitergeht.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

10.08.2018 10:30 - Waldbrand Oberaudorf: MHW auch heute mit 4 Helikoptern im Einsatz:

Unsere Mitglieder Heli Austria und HTM sind in der gleichen Besetzung wie gestern im Löscheinsatz. Seit heute Nacht regnet es immer wieder im Einsatzgebiet und wir hoffen, die Glutnester in den nächsten Stunden komplett ablöschen zu können. Problem ist nach wie vor, dass auf Grund des unwegsamen und steilen Geländes bodengebunden nicht alle Brandherde erreichbar sind. Im Optimalfall löschen unsere Helikopter aus der Luft, während die Kolleginnen und Kollegen der Feuerwehr die übrig bleibenden Glutnester vom Boden aus ablöschen.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

09.08.2018 18:30 - Ausgangslage - Katastrophenalarm Landkreis Rosenheim/Bayern:

Am Schwarzenberg im Landkreis Rosenheim ist es am Donnerstagvormittag zu einem Waldbrand gekommen.

Über das MHW befinden sich 4 Helikopter im Einsatz. Neben HTM München mit einem Airbus Helikopter AS 350 B3 mit 1.000 L-Löschwasserbehälter ist nun auch unser Mitglied Heli-Austria mit 2 Airbus Helikopter AS 350 B3 mit 1.000 L-Löschbehälter sowie einem Airbus-Helikopter Super-Puma mit 4.000 L-Löschbehälter im Einsatz. Es wird gemeinsam mit 4 Airbus Helicopter EC135 der Polizeihubschrauberstaffel Bayern und einem Airbus-Helicopter Super-Puma der Bundespolizei gelöscht.
Insgesamt befinden sich 9 Hubschrauber im Einsatz.



Detaillierter Bericht auf Rosenheim24.de

Anmerkung: Die Pressemitteilung des Landratsamtes Rosenheim ist etwas verwirrend: Alle 4 privaten Hubschrauber werden durch uns koordiniert.

Helfen Sie mit!

Unterstützen Sie uns als Mitglied oder durch eine Spende!

Hinweis zu Cookies

Wir verwenden Cookies, um die Funktionsfähigkeit der Website zu garantieren und die Zugriffe zu analysieren. Mit der weiteren Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Hinweis schließen