• 2017 Banner 1
  • mannschaft
  • 2017 Banner 2
  • helikopter
  • 2017 Banner 3
  • team
  • 2017 Banner 4
  • blaulicht
  • 2017 Banner 7
  • helikopter2
  • 2017 Banner 8
  • 2017 Banner 9
  • 2017 Banner 5
  • 2017 Banner 6

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Aktuelle Informationen zu unserer Arbeit finden Sie auch auf unserer Facebook Seite

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Das MHW (Medizinisches Katastrophen-Hilfswerk Deutschland e.V.) ist eine überregionale gemeinnützige sowie mildtätige Hilfsorganisation, die sich das Ziel gesetzt hat, ergänzend zur staatlichen Katastrophenvorsorge personelle, materielle und logistische Ressourcen privater Unternehmen im Katastrophenfall schnell und strukturiert verfügbar zu machen. Neben Einsatzmitteln privater Rettungsdienste und -organisationen werden über die Alarmzentrale des MHW bundesweit u.a. auch Kapazitäten von Hubschrauber- und Omnibusunternehmen koordiniert.

MHW-Selbsthilfekurs in der Abendschau

Der Fernsehbeitrag zum Selbsthilfekurs vom vergangenen Samstag ist jetzt online und unter dem folgenden Link abrufbar:
 

Kostenlose Selbsthilfe-Kurse für die Bevölkerung

Im Oktober findet die nächste Zivilschutz-Schulung auf dem MHW-Gelände statt


Das MHW bietet seit 2009 kostenlose Zivilschutzkurse für die Bevölkerung an. Damit zählt das MHW zu den Hilfsorganisationen, welche die Bevölkerung fachlich auf Katastrophenlagen vorbereitet.

Egal ob ein Erdbeben, ein Stromausfall oder eine Flut, es gibt zahlreiche denkbare Szenarien die schnell zu einem ernsten Problem werden können. Bei einem länger andauernden Stromausfall beispielsweise fallen Tankstellen und Bankautomaten aus. Auch die Belieferung von Nahversorgungszentren gerät ins Stocken.

In den Selbsthilfekursen bereiten Fachexperten die Teilnehmer auf mögliche Folgen von Katastrophen vor und bringen ihnen bei, wie man etwa sauberes Trinkwasser für einen längeren Zeitraum gewinnt oder ohne Strom kocht. Auch die Bevorratung von Lebensmitteln und wichtigen Utensilien gehören zur qualifizierten Vorbereitung für den Ernstfall.

Der nächste kostenlose Selbsthilfe-Kurs findet am Samstag, den 07.10.2017, auf dem MHWÜbungsgelände in Tuntenhausen (Landkreis Rosenheim) statt. Mit Shuttle-Service!

Mehr Informationen und Anmeldung unter Akademie

 

Was passiert wenn man einen Ölbrand mit Wasser löscht? Dies und vieles mehr wird bei den Selbsthilfe-Kursen live vorgeführt:

Bild: MHW

Großübung TECHNO 2017 im Landkreis Rosenheim

Das MHW-Mitglied, der MKT e. V., veranstaltete vom 9. bis 11. Juni vom MHW-Übungsgelände in Lampferding aus eine groß angelegte Katastrophenschutzübung. Im Fokus stand dabei insbesondere die Zusammenarbeit mit den verschiedensten Akteuren des Rettungsdienstes, der Feuerwehr und der Sicherheitsbehörden. Über 700 Einsatzkräfte nahmen an der Übung teil. Weitere teilnehmende MHW-Mitglieder waren die Aicher Ambulanz Union und die Ambulanz Rosenheim GmbH.

Gegenstand der Übung war die Erprobung verschiedener Einsatzkonzepte des Rettungsdienstes und Katastrophenschutzes im Zusammenspiel mit den weiteren Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben. Schwerpunkt war dieses Jahr die „technische Hilfeleistung“, daher der Name der Übung „TECHNO“. Weiterhin wurden zwischen den praktischen Übungen verschiedene Schulungen und Fortbildungen angeboten.

Weiterlesen ...

Training für besondere Einsatzlagen

Am 22.04.2017 fand auf dem MHW-Übungsgelände erneut ein Training für besondere Einsatzlagen statt.

Die Einsatzkräfte wurden dabei für besonders schwierige Lagen sensibilisiert. Im Fokus standen dabei Einsätze, bei denen eine konkrete Gefahr für die Helfer besteht.
Ebenfalls anwesend waren Mitarbeiter des Innenministeriums und der MHW-Kuratoriums-Vorsitzende Dr. Blume-Beyerle.
Sie konnten vor Ort einen direkten Eindruck vom Engagement des MHW für dieses sensible Thema gewinnen.

Weiterlesen ...

Größte Evakuierung nach dem Zweiten Weltkrieg: Fliegerbombenfund in Augsburg

MHW-Hilfeleistungskontingent aus Oberbayern leistet Unterstützung in Augsburg


Ein Großaufgebot des Medizinischen Katastrophen-Hilfswerks (MHW) hat am ersten Weihnachtsfeiertag bei der Evakuierung von zahlreichen Anwohnern in Augsburg mitgewirkt. Wegen der Entschärfung einer 1,8 Tonnen schweren Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg mussten rund 54 000 Menschen ihre Wohnungen verlassen.
 
Wenige Tage zuvor hatten die Augsburger Rettungskräfte Unterstützung bei der Evakuierung angefordert. Zahlreiche in ihrer Mobilität eingeschränkte Personen konnten nicht ohne fremde Hilfe ihre Wohnungen verlassen.

Weiterlesen ...

Helfen Sie mit!

Unterstützen Sie uns als Mitglied oder durch eine Spende!

Kontakt

MHW Bundesgeschäftsstelle
Reichenhallerstr. 8, 81547 München
Tel: +49 (0)89 620122603 | Fax: +49 (0)89 620122778
Emailinfo@mhw-deutschland.org

Pressestelle: Matteo Dolce
Tel: +49 (0)176 93113727
Email: dolce@mhw-deutschland.org

 

Alarmzentrale (24h)

 
+49 (0)89 620122777