Großübung TECHNO 2017 im Landkreis Rosenheim

am .

Das MHW-Mitglied, der MKT e. V., veranstaltete vom 9. bis 11. Juni vom MHW-Übungsgelände in Lampferding aus eine groß angelegte Katastrophenschutzübung. Im Fokus stand dabei insbesondere die Zusammenarbeit mit den verschiedensten Akteuren des Rettungsdienstes, der Feuerwehr und der Sicherheitsbehörden. Über 700 Einsatzkräfte nahmen an der Übung teil. Weitere teilnehmende MHW-Mitglieder waren die Aicher Ambulanz Union und die Ambulanz Rosenheim GmbH.

Gegenstand der Übung war die Erprobung verschiedener Einsatzkonzepte des Rettungsdienstes und Katastrophenschutzes im Zusammenspiel mit den weiteren Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben. Schwerpunkt war dieses Jahr die „technische Hilfeleistung“, daher der Name der Übung „TECHNO“. Weiterhin wurden zwischen den praktischen Übungen verschiedene Schulungen und Fortbildungen angeboten.

Im Einzelnen wurden folgende Szenarien geübt:

  • Sechs Individualszenarien (Medizinische Notfälle)
  • Drei größere Szenarien unter anderem mit der Polizei und der Wasserwacht (Verkehrsunfälle, Leitersturz, Badeunfall)
  • Drei große Szenarien mit Einsatzkräften aller teilnehmenden Organisationen

 Der gemeinnützige MKT e.V. wurde 2014 gegründet und nimmt Aufgaben im Bereich des erweiterten Rettungsdienstes und des Katastrophenschutzes in Bayern wahr.

 

 

Zahlreiche Bilder und Videos gibt es auf der Facebookseite des MKT e.V. sowie in unserer Fotogalerie

Helfen Sie mit!

Unterstützen Sie uns als Mitglied oder durch eine Spende!