Krankenhausbetten für Rakhine

Für eine gerade eröffnete Augenklinik sowie das Thandwe General Hospital (gebaut in den 70er Jahren), welches derzeit renoviert und erweitert wird, stellt das Klinikum Starnberg in Kooperation mit dem MHW 194 Krankenhausbetten und Nachtkästchen in einer Hilfslieferung zur Verfügung.

1

2Foto: Verladung des letzten Bettes Nr. 194/von links Robert Schmitt (MHW Präsident), Sascha Sartor (Geschäftsführer Klinikum Starnberg), Jürgen Müller-Neuendorf (MHW Projektleiter Myanmar) und Mitarbeiter der Fa. Völker

Die Hilfsgüter werden in sechs 40' Container verladen und mit LKWs nach Hamburg (Hafen) gebracht. Von dort werden die Container per Schiff bis Yangon und dann mit Hilfe von Oliver Esser und seinem Team weiter auf dem Landweg in die Zielkliniken transportiert. Das MHW leistet seit der Überschwemmungskatastrophe durch den Zyklon „Nargis" in 2008 Hilfe in Myanmar/Birma.

3Kann passieren: Ein Bett aus Starnberg mit deutlichen Transportspuren nach Ankunft im Thandwe Hospital in Myanmar

 

Helfen Sie mit!

Unterstützen Sie uns als Mitglied oder durch eine Spende!

Hinweis zu Cookies

Wir verwenden Cookies, um die Funktionsfähigkeit der Website zu garantieren und die Zugriffe zu analysieren. Mit der weiteren Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Hinweis schließen