G7 Gipfel Elmau - Nachbericht MHW

am .

Das MHW mit seinen beteiligten Mitgliedsunternehmen Ambulanz Aicher München, Ambulanz Rosenheim, Bäuerle Ambulanz Augsburg, IMS München sowie MKT München/GAP kam in folgenden Bereichen zum Einsatz:

München - Bereitstellungsraum FW 2:
Hilfeleistungskontingent Transport mit Einheiten v. Ambulanz Aicher, Ambulanz Rosenheim sowie MKT (gesamt 10 SEGn Transport + SEG IuK + Führung)

München - Bereitstellungsraum FW 6:
SEGn Transport v. Ambulanz Aicher sowie MKT (gesamt 4 SEGn Transport)

Geretsried - taktische Reserve a. d. SFSG:
SEGn Transport v. Ambulanz Aicher, Bäuerle Ambulanz, IMS sowie MKT (gesamt 2 SEGn Transport)

GAP - Aufstockung Rettungsdienst:
1 RTW sowie 1 NEF v. MKT

Des Weiteren wurden in München Einheiten durch die Unternehmen in Bereitschaft gehalten:
1 SEG Transport, 1 SEG Behandlung, 2 Sonderbedarf-RTW, diverse Führungsdienste (GAL, ELRD, OrgL, UGSanEL).

Insgesamt war das MHW mit seinen Mitgliedsunternehmen mit 238 Einsatzkräften im Einsatz.

Im Vorfeld des G7-Einsatzes wurde am 23./24.05. auf dem MHW-Übungsgelände in Eisenbartling bei Bad Aibling eine großangelegte 2-tägige Übung inkl. Nacht-Übung durchgeführt. Neben den privaten Rettungsdiensten waren u.a. die Malteser München mit einer SEG Behandlung vor Ort.

Wir bedanken uns bei unseren Einsatzkräften sowie den Kolleginnen und Kollegen der Hilfsorganisationen für die vertrauensvolle und gelungene Zusammenarbeit.

 

Tags: G7 Gipfel Elmau

Helfen Sie mit!

Unterstützen Sie uns als Mitglied oder durch eine Spende!

Hinweis zu Cookies

Wir verwenden Cookies, um die Funktionsfähigkeit der Website zu garantieren und die Zugriffe zu analysieren. Mit der weiteren Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Hinweis schließen